Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Helmut Verhouc am 19. Januar 2012
5740 Leser · 3 Kommentare

Innenpolitik

Hinweis

Sehr geehrter Herr Rüdiger Petz!

Ich nehme an, dass weder Bundeskanzlerin Merkel noch
Regierungssprecher Seibert die Zeit haben sich mit Zuschriften zu befassen.

Vielleicht können Sie nach "oben" weitergeben, dass ein
BP Wulff (im Amt) dem Ansehen unseres Landes weitaus
mehr schadet, als ein weiterer Rücktritt.

Verlorene Wahlen für die Regierung kommen hinzu.

"Konkrete Fragestellung": Wie sieht man das "OBEN"?

Freundlicher Gruss

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Mechthild K.
    am 20. Januar 2012
    1.

    Werter Herr Verhouc,
    der Luxusdampfer Deutschland ist am Sinken, das Deck aber noch trocken und ragt aus stürmischer See. SOS unmöglich! Kapitän und der Steuermann bleiben an Bord.
    M.K.

  2. Autor Helmut Verhouc
    am 24. Januar 2012
    2.

    Guten Tag Frau Kowark !
    Sie müssen ja erheblichen Einfluss in Berlin haben ! Anders kann ich Ihren letzten Satz nicht interpretieren ! Sind Ihrer Meinung nach Verhalten wie sie der Bundespräsident (und nicht nur er) an den Tag legt akzeptabel ? Haben sich die Charaktereigenschaften eines ganzen Volkes so zum Schlechten gewendet, dass diese "normal"
    erscheinen ?
    Nur zur Info : Ich gehöre keiner Partei an !
    Freundlicher Gruss
    Helmut Verhouc

  3. Autor Mechthild K.
    am 17. Februar 2012
    3.

    Werter Herr Verhouc, Sie haben meinen satirischen Beitrag falsch interpretiert.
    MK

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.