Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Fritz Kohle am 17. August 2010
6586 Leser · 0 Kommentare

Gesundheit

HIV - Die Plficht des Staates Buerger zu schuetzen

Sehr geehrte Frau. Dr. Merkel,

ich schreibe Ihnen da ich von Ihnen wissen moechte welche Massnahmen in der deutschen Gesundheitspolitk getroffen werden um Vater, Muetter und deren Kindern vor dem Unrecht falscher HIV tests zu schuetzen.

Wie Sie vielleicht wissen fand vor kurzem im Wien die internationale AIDS konferenz statt. Zur gleichen Zeit gab es eine alternative Konferenz des Dr. Fiala und Professor Duesberg der Berkeley Universitaet. Auch auf der Hauptkonferenz wurden Fragen laut bezueglich HIV und dessen kausale Rolle in AIDS., (http://rt.com/Top_News/2010-07-18/aids-conference-vienna....)

Menschen werden weltweit gaechtet, diskriminiert, verfolgt und verurteilt wenn vermutet wird das sie HIV+ sind. Bisher ist nach dem neuesten Stand der Dinge aber kein Nachweis erbracht worden das HIV AIDS ueberhaupt verursacht. Diesen Nachweis hat Dr. Gallo seit 1984 nicht erbracht und inzwischen bestaetigt auch der Nobelpreistraeger Montagnier (fuer die Entdeckung des HIV) das HIV AIDS nicht verursachen kann.

Immer mehr Stimmen werden diesbezueglich laut und fragen auf welcher Grundlage die deutsche Gesundheitspolitik betrieben wird Bekommen wir noch die Wahrheit zu hoeren oder wird die deutsche Gesuindheitspolitik tatsaechlich nur noch von der Pharmaindustrie diktiert?

Die Wuerde des Menschen steht hier in vielen Einzelfaellen auf dem Spiel, so wie das Schicksal einer Familie, deren Sorgerecht fuer Ihre Kinder vom Staat entzogen wurde da sie ihnen kein AZT verabreichen wollten.

Und nun soll eine Saengerin verurteilt werden da sie angeblich andere mit einem Virus angesteckt haben soll, ein Virus dessen kausale Rolle bezueglich AIDS ueberhaupt nicht nachgewiesen worden ist. Gerade Sie als ausgebildete WIssenschaftlerin und Kanzlerin aller Deutschen sollten hier ein gesundes Gespuer fuer dieses ungeheure Unrecht haben.

In Erwartung auf Ihre rasche Antwort,

Mit fruendlichen Gruessen,

Fritz Kohle, MA