Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Dieter Weber am 12. September 2015
3827 Leser · 12 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Hören Sie endlich auf die Stimme der Vernunft!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich würde Ihnen gern eine Frage stellen.

- Unicef warnt vor Millionen neuen Flüchtlingen
- "Verheerende Spätfolgen" durch Merkels Flüchtlingsoffensive

Beides Artikel in der Welt von heute, den 11.09.2015.

Lesen Sie so etwas nicht?

Ich sage Ihnen nur eines, diesen Artikel ist mehr Wahrheit zu entnehmen, wie Ihren Worten - auch wenn dies christlich und sicherlich gut gemeint sind.

Es geht so nicht! Ich habe um meine Zukunft und die meiner Kinder und Enkel Angst.

Wollen Sie noch weiter zuschauen und so tun, als ob es so weitergehen kann? Europa zerbricht an Ihren und den Entscheidungen der regierenden Parteien! Wollen Sie dies?

Da es unmöglich ist, auf die Flut der Anfragen auf Ihrer Seite zu Antworten, verzichte ich auf eine Rückantwort. Sie wird eh zu spät kommen.

Mit freundlichen Grüßen
D. Weber

Kommentare (12)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 14. September 2015
    1.

    Die Bundeskanzlerin bzw. die Bundesregierung hat am 13. Sept. 2015
    den unkontrollierten >Einmarsch des Armenflüchtlingsstromms>
    gestoppt. Das ist eine wichtige und richtige Entscheidung.
    Ob diese Entscheidung zu spät kam, wird
    die Zukunft zeigen!

  2. Autor Erhard Jakob
    am 14. September 2015
    2.

    Die Bundeskanzlerin bzw. die Bundesgerierung
    hat auf die Stimme des Volkes gehört
    .... und das ist gut so!

  3. Autor Erhard Jakob
    am 14. September 2015
    3.

    Die Bundesregierung bzw. die Bundeskanzlerin hat auf die
    Stimme der Vernunft bzw. des Volkes gehört und am
    13. September 2015 die Grenzen dicht gemacht.

  4. Autor ines schreiber
    am 14. September 2015
    4.

    Ich habe nicht das Gefühl. ..das die Politik....uns zugarnichts die Wahrheit sagt

  5. Autor Carola Gleinig
    am 14. September 2015
    5.

    Ja am 13.9. wurde die Grenze erstmal geschlossen und heute verkündet der Herr Gabriel es werden nicht NUR 800 000 Flüchtlinge werden sondern bis über 1 Million in Deutschland !!! Ihr glaubt doch nicht ernsthaft daran ,das die Politiker nachgeben. sie leben nicht in den Großstädten , in denen die Menschen auflaufen. Diese Gattung Mensch lebt etwas abseits in ihren schicken Häusern und fern ab der Realität. Der Druck kann nur von UNTEN kommen. Die Städte müssen dicht machen und sagen ,das es nicht mehr geht..keine Aufnahme mehr in Zeltlager usw

  6. Autor ines schreiber
    am 16. September 2015
    6.

    Die Zahl kann nicht stimmen....allein was jetzt schon wieder auf Weg ist....und dann Familien Vereinigung. ...viele Syrer haben mehrere Frauen....und demnach auch mehr Kinder .....als in Statistiken genannt

  7. Autor Erhard Jakob
    am 16. September 2015
    7.

    Lange bevor Sigmar Gabriel von einer Million Flüchtlinge pro Jahr
    sprach, habe ich diese Zahl genannt und zwar im Internet.

    So gesehen hat er mir
    nur nachgeplappert.

    Wer noch einmal Licht am Ende des Tunnels
    sehen will, sollte sich schnell umdrehen.

  8. Autor ines schreiber
    am 17. September 2015
    8.

    Was in Syrien und im Nahen Osten....und natürlich auch die Terrorakte in der Welt...lassen mein Herz Bluten. ...mit Schrecken vernahm ich was jetzt an der Ungarischen Grenze passiert ist. .....und ich frage ob man diesen Gewaltausbruch mit VERZWEIFLUNG entschuldigen darf....NEIN ICH DENKE NICHT...ich war auch schon sehr oft in in großen Nöten und sehr Verzweifelt......aber NIE hätte ich Gewalt angewendet.....diese ENERGIE hätten sie in die BEFREIUNG ihres Landes setzen sollen......ich frage mich JETZT natürlich was passiert ....hier....wenn der Wille nicht erfüllt wird.....

  9. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.