Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Beantwortet
Autor Steffen Hille am 13. Januar 2010
8720 Leser · 0 Kommentare

Familienpolitik

Hungernde Kinder In Deutschland

Sehr geehrte Frau Merkel,

wann wird endlich die Armut (Kinderarmut) und damit der Missstand der Obdachlosen sowie Hunger leidenden Menschen, und vor allem der Kinder abgeschafft?
Man hat Ihnen doch Möglichkeiten offeriert!
Das beste Beispiel ist das BGE! Das ist Realisierbar wie Sie wissen.
Oder soll Ihnen erst die "Kirche" zeigen, wie man das Handhabt?

MfG

Steffen Hille

Antwort
im Auftrag der Bundeskanzlerin am 17. Februar 2010
Angela Merkel

Sehr geehrter Herr Hille,

vielen Dank für Ihre Zuschrift, die wir im Auftrag der Bundeskanzlerin beantworten.

Wie in der Antwort an Frau Gruber möchten wir zunächst auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 9. Februar 2010 zu den Regelsätzen in der Grundsicherung hinweisen. Die Regelleistungen sind neu zu berechnen, insbesondere für die Kinder. Daran arbeitet die Bundesregierung derzeit.

Die Bekämpfung von Kinderarmut ist ein vorrangiges Ziel der Bundesregierung. Kinderarmut hat viele Ursachen. Deshalb sind gut aufeinander abgestimmte Hilfen nötig. Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang auf das „Europäische Jahr 2010 gegen Armut und soziale Ausgrenzung“ hinweisen, das die EU-Kommission initiiert hat. Der Bund beteiligt sich daran und fördert gemeinsam mit der EU 40 Projekte mit rund 1,4 Millionen Euro. Nähere Informationen finden Sie unter www.mit-neuem-mut.de

Ihre Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen ist in diesem Forum vielfach thematisiert worden. Wir verweisen auf die Antworten, die wir dazu bereits gegeben haben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung