Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Wolfgang Groß am 29. Mai 2013
4889 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Ich wohne in 47533 Kleve warum gibt es keine Sozialwohnungen mehr?

Ich bin Frührentner und bekomme eine Rente von ca.: 800,- Euro
Eine Betriebsrente von 46,- Euro
Meine Frau hat ein 450,- Euro Job und bekommt ausgezahlt 298,- Euro.
Wie soll ich meine Frau und mich durchbringen?
Wen die Miete 445,- plus Heißwasser kosten Strom, Tel, TV, GEZ, Versicherungen usw., wie soll das gehen?
Können sie mir bitte sagen was ich machen Muss um überleben zu können ohne neue SCHULDEN zu machen!
Mit freundlichen Grüßen
W.Groß

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Alexander Guckenheimer
    am 18. Juni 2013
    1.

    Hallo Herr Groß,
    habe ich richtig gezählt dass Sie und Ihre Frau 1144€ zusammen haben?

    Angenommen Ihre Frau würde den Nebenjob nicht machen, dann würde durch die Grundsicherung annähernd das Gleiche in Summe bezahlen. Alternativ würde zu Ihrer Rente die Wohngeldstelle Ihnen Wohngeld zuzahlen.

    Ich habe Hochachtung dafür dass Sie und Ihre Frau nicht aufgeben und trotzdem versuchen durch Leistung Ihre Situation zu verbessern.

    Ich würde, wenn ich darf, Ihnen empfehlen sich im zuständigen Amt mit einem Schuldnerberater in Verbindung zu setzen. Dies hat zwar einen negativen Beigeschmack, ist aber in der Regel die beste Lösung. Die Beratung eines Schuldenspezialisten ist vor Ort am sinnvollsten. Dieser kann Ihnen viel besser als eine Internetseite zur Seite stehen und Sie führen.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.