Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Anita Widera am 23. März 2009
5938 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Ihr Auftritt bei Anne Will

Sehr geehrte Bundeskanzlerin,

gerne hörte ich Ihnen gestern zu und stimmte mit Ihnen in Vielem überein. Besonders Ihr Satz "Die Lösungen, die wir zu finden haben, können nicht in der Vergangenheit nachgeguckt werden" ließ mich aufhorchen und in diesem Zusammenhang fragen:

Was halten Sie von der inzwischen in der Gesellschaft breit diskutierten Maßnahme des bedingungslosen Grundeinkommens?

Ein Grundeinkommen für jeden wäre ein wirkliches und wirkungsvolles Konjunkturprogramm. Es würde die inzwischen weit verbreitete und lähmende Angst vor Arbeitsplatzverlust mildern, Menschen und Wirtschaft zu neuen Ideen und Möglichkeiten führen.

Der Unternehmer und Professor Dr. Götz Werner propagiert das Modell seit einiger Zeit. Es bittet eine solide Basis für soziale Marktwirtschaft, die viele Probleme, insbesonderer der sozialen Leistungen lösen könnte, aber auch die Arbeit neu definiert und wertet, so dass auch das Problem der Arbeitslosigkeit eigentlich verschwindet.

Das Grundeinkommen einzuführen würde bedeuten, eine neue Ära der wirklich sozialen Marktwirtschaft einzuläuten. Ich bin keine CDU-Wählerin, doch davon überzeugt, dass wir (die Bürger) gerade mit Ihnen diesen Weg erfolgreich gehen können.

Mit besten Grüßen nach Berlin
Anita Widera