Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Katja Beibl am 22. November 2016
3449 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Ihre Entscheidung

Sehr geehrte Frau Merkel, ich freue mich sehr, dass Sie sich noch einmal zur Wahl stellen - Sie leisten eine wirklich tolle Arbeit! Mit Ihrer absolut unbürokratischen Entscheidung Flüchtlinge in unserem Land willkommen zu heissen - ohne einen finalen Plan zu haben - zeigt, dass Sie Ihr Herz am rechten Fleck haben. Wieso stehen Sie nicht einfach dazu und zeigen auf, was wir gemeinsam bereits geschafft haben? Was ist passiert mit den vielen Flüchtlingen und was koennen wir alle gemeinsam noch besser machen, um die Integration zu fördern. Eine Obergrenze macht sicher irgendwann Sinn, wenn Europa nicht mit macht- wieso sollte man seine Aussage dahingehend nicht korrigieren koennen, wenn eine Mehrheit unseres Landes es sich wünscht. (Ich persoenlich bin nicht der Meinung, dass irgendjemanden ein Land gehört.... aber das ist ein anderes Thema)
Ein anderer wichtiger Punkt fuer unsere Gesellschaft ist fuer mich Bildung, die Foerderung von Talenten und die Chancengleichheit auch fuer sozial schwache Familien. Wieso gibt es immer noch zu wenig Lehrer und wieso haben wir nicht fuer alle Bundeslaender einen einheitlichen Bildungsstandard. Wenn Geld fuer Flüchtlinge vorhanden ist, MUSS auch Geld fuer Bildung und Kinderbetreuung vorhanden sein. Fuer mich eines der wichtigsten Themen fuer die Zukunft unseres Landes!
Mit einer exzellenten Ausbildung passend zu den jeweiligen Fähigkeiten jedes Individuum , legen wir den Grundstein fuer eine zufriedene, demokratische und offene Gesellschaft.
Fuer was soll unsere Gesellschaft stehen? Was ist Ihre Vision fuer unser Land?
Herzliche Gruesse
Katja Beibl

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Felizitas Stückemann
    am 22. November 2016
    1.

    Letzter Satz: Vision für "unser Land". Sie denken doch, dass das
    Land uns nicht gehört, oder ? Irgendwann werden Sie recht haben,
    weil der Islamismus nicht demokratie-kompartibel ist. Deutschland
    aber ist Demokratie. Wir kömnen gerne weiter die Demokratie
    ausverkaufen. Dann gehört auch Deutschland nicht mehr dazu,
    nicht mehr zu uns.....oder ?

  2. Autor Dieter Wuttke
    am 22. Dezember 2016
    2.

    Liebe Frau Beibl
    Dieses Denken ist vollkommen verantwortungslo, ja schon regelrecht gefährlich! Die Ereignisse beweisen dies wohl auf die schlimmste Weise! So verantwortungslos dürfen Politiker nicht handeln. Das grenzt schon an schwerem Schaden am Volk.
    Sie sollten sich unbedingt mit der Realität auseinander setzen.
    Leider begegnet man noch viel zu vielen die ihrer Gesinnung sind.
    Echten Flüchtlingen helfen ist toll und auch unsere Pflicht!
    Und Geld für Bildung haben wir ganz sicher, man muss es nur dafür ausgeben wollen. Für jede Menge Unsinn haben wir es doch auch!

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.