Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor H. Raderschatt am 24. März 2014
3945 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Ihre im TV gezeigte Erläuterung zur kalten Progression in der Ek-Steuer

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

als langjähriger Wähler der CDU seit Ende der 50er Jahre hat mich Ihre nicht ganz gelungene Erklärung zum Thema ratlos zurückgelassen.
Warum setzen Sie sich dieser Peinlichkeit aus,zumal eine plausible Erläuterung dazu keine akademischen Steuerkenntnisse voraussetzt?

Nicht,dass ich eine Antwort erwarte,denn Sie haben sicherlich Wichtigeres zu tun,und ich habe hohen Respekt vor Ihrer Arbeit in diesem höchst verantwortlichen Amt.

So wünsche ich Ihnen in Ihrem Regierungshandeln weiterhin viel Erfolg zum unseres Landes,der EU samt Euro und seiner Bürger.Dabei bewundere ich Ihren rationalen Umgang mit heutigen Koalitionären,die zuvor an Ihrem,z.B. EU-bezogenen Agieren häufig kein gutes Haar gelassen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Heinz-Werner Raderschatt

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 20. April 2014
    1.

    Hauptsache,
    dass aus einer >kalten Progression<
    kein <heißer Krieg< wird!

  2. Autor Erhard Jakob
    am 21. April 2014
    2.

    Die Bundeskanzlerin darf nicht nur Menschen dienen,
    welche 65 Jahre lang die CDU gewählt haben.
    .
    Sie muss Gerechtigkeit üben
    - gegenüber jedermann.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.