Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Mareile Kilger am 18. August 2009
29956 Leser · 0 Kommentare

Gesundheit

Impfkampagne, private Krankenkassen

Sehr geehrte Frau Merkel,

ich würde Ihnen gerne eine Frage stellen zur Finanzierung der Impfung gegen Schweinegrippe.
Warum soll nur der Anteil der Bevölkerung geimpft werden, der gesetzlich krankenversichert ist? Ist Seuchenschutz nicht etwas, das der Staat für die Gesamtheit seiner Bevölkerung tun sollte?

Wir sind eine Familie mit 4 Kindern und privat versichert. Um die Beiträge irgendwie im Rahmen des finanziell möglichen zu halten, haben wir sehr hohe Selbstbeteiligungen vereinbart - 650 Euro pro Kind. Das heisst, wir zahlen eigentlich jede ärztliche Behandlung aus eigener Tasche, solange nicht eine wirklich grosse Behandlung ansteht. Jetzt sollen wir auch noch die Impfung selbst bezahlen? Bei 6 Leuten sind dies wahrscheinlich locker 400 Euro. Dieser Schutz ist für uns wohl nicht bezahlbar.

Warum bieten Sie die Impfung nicht (parallel und kostenfrei) über das Gesundheitsamt an? Das wäre gerechte Teilhabe am Seuchenschutz!

Ich freue mich auf Ihre Antwort,

freundlichen Gruß,

Mareile Kilger