Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Volker Alsheimer am 17. April 2016
2734 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Inakzeptabel - Ermächtigung zur Strafverfolgung im Falle Böhmermann

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
ich lese gerade in der FAZ - und unterstelle, daß dies korrekt ist -, daß Sie die Strafverfolgung in der Angelegenheit Böhmermann ermächtigt haben. Sehr bedauerlich, wie ich finde, denn jetzt dürften AFD und ähnliche erst den richtigen Zulauf erhalten. Ich finde diese Entscheidung ist völlig inakzeptabel und läßt sich, auch wenn das in besagtem Artikel versucht wird, nicht schönreden. Hier wurde für meinen Geschmack, ein wesentlicher Bestandteil unserer Demokratie einem Potentaten übler Art geopfert, der nicht davor zurückschreckt, Wahlergebnisse mit brutaler Gewalt zu "korrigieren". Ich würde Sie um ein klares Statement bitten, ob ich auch künftig damit rechnen muß, daß besagter Herr in unseren Grenzen persönlich als Wahlkämpfer auftritt. Ich möchte ihn hier nicht mehr sehen, auch wenn das politisch nicht opportun sein mag.