Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Helga Neumann am 23. November 2015
3047 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Information

Sehr geehrte Frau Kanzlerin,

warum übt man bei der heutigen terroristischen Bedrohnung nicht das Verhalten im Ernstfall, genau so wie das Verbände wie Feuerwehr, THW, Rot Kreuz und ähnliche auch tun?
Nur wenn ich weiß, was im Ernstfall zu tun habe, kann ich in einem solchen Fall richtig entscheiden.
Wie kann es sein das in deutschen Flüchltingsunterkünften Flüchtlinge christlichen Glaubens, von genausolchen radikalen muslimischen Flüchtlingen bedroht werden, vor denen Sie aus Ihren Heimatländern geflohen sind?

Mit freundlichem Gruß
Helga Neumann

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 23. November 2015
    1.

    Was wollen Sie üben, bei unvorhersehbaren Katastrophen? ??

  2. Autor Julian R.
    am 21. Dezember 2015
    2.

    Die Menschen müssen hier die Grundrechte akzeptieren (Religionsfreiheit und Meinungsfreiheit), man kann bloß hoffen das die Leute rechtzeitig zur Rechtschaffenheit gezogen werden und die in den Flüchtlingsheimen arbeitenden Menschen, schnell und richtig Handle,n das die radikalen Flüchtlinge mit den Kosequenzen Leben müssen, auch wenn Sie wieder gehn müssem. Sie hatten die Wahl und die sollte jeder bekommen. >>Religionskriege sind Menschen, die sich streiten wer den besten Imaginären Freund hat<<

  3. Autor Erhard Jakob
    am 21. Dezember 2015
    3.

    Wenn 2015 eine Million Asyl-Bewerber nach Deutschland kommen.
    Davon viele ohne oder mit gefälschten Pass, kann man nicht
    viel üben. Auch wenn in 5 Jahren durch Zuzug oder
    biologische Vernehmerung aus eine Million
    10 Millionen geworden sind. Da gibt
    es nicht viel zu üben.

    Aphorismus von
    Thurn & Taxis:
    *Die schnaxseln
    nun mal gern.*

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.