Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Matthias Hettwer am 11. Januar 2016
2692 Leser · 1 Kommentar

Innenpolitik

Innere Sicherheit

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Deutschland ist international in die Nachrichten gekommen wegen siner Naivitaet in der Polizei die zu Angriffen auf Frauen gefuehrt hat, nicht nur in Koeln sondern auch in anderen Staedten. Und wie jetzt auch berichtet wird, hat dies eine Geschichte aus der Polizeibehoerden schon lange haetten lernen koennen.

Deutschland sollte von den USA wo ich lebe lernen dass effektive Polizeiarbeit und Erhalt von Ordnung und Sicherheit nicht im Widerspruch zu Freiheit stehen.

Mein Vorschlag an Sie ist, dass Sie die beiden ehemaligen Buergermeister von New York, Rudolph Giuliani and Michael Bloomberg als Berater nach Deutschland einladen. Diese beiden Persoenlichkeiten haben New York City sicher gemacht. Sie verstehen wie man sowohl mit allgemeiner Kriminalitaet als auch mit Islamismus sicherheitspolitisch effektiv umgeht.

Es ist Aussenstehenden wir mir klar dass Deutschland in diesem Bereich ahnunglos ist. Und ich verstehe auch warum. Deutsche wollen auf keinen Fall in eine faschischtische oder kommunistische Diktatur abgleiten. Deshalb mein Vorschlag auf Giuliani und Bloomberg zuzugehen. Diese beiden haben den erwuenschten Hintergrund und die noetige Erfahrung.

Mit freundlichen Gruessen,

Matthias Hettwer

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Rosi Mörch
    am 11. Januar 2016
    1.

    Matthias, leider ist die Bundeskanzlerin völlig beratungsresistent.
    Sie hört auch dann noch nicht auf, wenn schon alles kaputt ist.
    Dann kommt nämlich immer noch der Satz:"Wir schaffen das" und
    "keine Obergrenze".

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.