Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Farzad Foadian am 10. November 2015
2304 Leser · 0 Kommentare

Kultur, Gesellschaft und Medien

Internationaler Tag der nicht-Muttersprache (ITMN)

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihnen gern etwas vorschlagen. Deutschland ist ein internationales Land und es gibt viele Internationale Menschen hier, die meistens die Deutsche Sprache als Fremdsprache gelernt haben. Für die Leute, die ihre Muttersprache Deutsch ist, ist es kaum zu verstehen, wie schwer es sein kann, um mit einer Fremdsprache zu leben, alles zu erklären, und etc.

Meine Idee ist eine "Tag der nicht-Muttersprache" zu haben. Im diesen einzigen Tag, alle Leute sollten nur eine Fremdsprache zu sprechen, z. B. Englisch. Fernseher und alles sollen im diesen Tag nur auf Englisch sein und sogar die Unterrichten!.

Die Leute können nur für einen Tag sehen wie schwer ist mit einer Fremdsprache zu leben. Natürlich als Tourist mach das Spaß und man hat kein Problem damit. Aber wenn man Alltagsachen erledigen muss und alle sprechen eine Fremdsprache, dann kann man verstehen, dass das Normal ist als Ausländer nicht Perfekt zu sprechen und nicht Perfekt zu schreiben (wie mein Text hier :D).

Wenn so was passieren würde, würde viele Ausländer in ganzer Welt sehr freuen.

Ich bedanke mich für Ihre Zeit und wünsche ich Ihnen eine schöne Zeit.

Mit freundlichen Grüßen
M.Sc. Farzad Foadian