Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor M. Hellingrath am 12. Juli 2017
2097 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Interview von Herrn Gabriel vom 11.07.2017

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

nach den leider dramatischen Entwicklungen in Hamburg, sind wir in meinen Augen trotz Wahlkampf nicht in der Situation, in innerpolitische Konflikte und Beleidigungen abzugleiten.
Das Interview heute von Herrn Gabriel und die darin enthaltenen Vorwürfe an Sie haben mich sehr schockiert.

Meine konkrete Frage: Müssen Sie sich das bieten lassen?

Ich hoffe nicht und drücke Ihnen alle Daumen, dass Sie im September die Nase vorn haben.

Mein Verbesserungsvorschlag G 20

Bitte nicht mehr an einem Ort, wo so viele unschuldige Menschen Schaden erleiden mussten.

Es war leider abzusehen, auch wenn es meine Vorstellungen(wahrscheinlich auch Ihre) schier übertraf.

Viel Erfolg in dieser schwierigen Zeit und DANKE für die bisher geleistete Arbeit. Machen Sie so weiter!!!

Ihr

Michael Hellingrath

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Wolfgang Mücke
    am 10. August 2017
    1.

    Muss man wissen, was Hr. Gabriel am 11.07.17 gesagt hat? Ich bin politisch interessiert, aber an das Interview kann ich mich nicht erinnern. Vielleicht wäre es sinnvoll gewesen, ein paar Stichpunkte in dem Brief zu geben.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.