Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Annette Michaelis am 24. November 2015
2824 Leser · 1 Kommentar

Außenpolitik

IS-Namen ändern

Sehr geehrte Bundeskanzlerin,

es ist mir ein großes Anliegen Ihnen meinen Vorschlag mitzuteilen, den Namen für den IS weltweit abzuändern in "Islamistischer Staat", denn er ist nicht islamisch und hat mit dem Islam nichts zu tun. Herr Seehofer hat die Personen des IS heute "Barbaren" genannt. Die Glaubigen des Islams dürfen mit dem IS nicht in Verbindung gebracht werden. Ist dieser Vorschlag umsetzbar?
Ich bitte Sie, dieses in Ihren Reihen zu diskutieren und an andere Nationen weiterzugeben.

Hochachtungsvoll und mit freundlichen Grüßen
Annette Michaelis

P. S. Ich bewundere Ihre Flüchtlingspolitik und wünsche Ihnen viel Kraft, Ihre Haltung dazu durchzusetzen, trotz CSU!
P. P. S. Die Stadt Berlin hat große Probleme bei der Bewältigung der Versorgung der Flüchtlinge in den Aufnahmelagern (Schwangere und Kinder müssen Stunden bis tagelang in Warteschlangen stehen). Da muss dringend Hilfe geleistet werden. Die Presse verbreitet schreckliche Bilder dazu im TV. Das ist keine gute Reputation für uns Deutsche und traurig für die betroffenen Frauen und Kinder.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Julian R.
    am 21. Dezember 2015
    1.

    schau doch mal in mein Beitrag
    Wann hat das Leiden ein Ende ??? Den Armen helfen mit 10€ pro Monat !!!

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.