Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Hannelore Kleinen am 20. April 2018
736 Leser · 7 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Islam

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
Sie haben in jüngster Vergangenheit gesagt, der Islam gehöre zu Deutschland. Diese Auffassung kann ich nicht teilen und bitte Sie daher um Aufklärung, wie Sie darauf kommen, dass dies so ist?
Der Islam insgesamt, nicht nur der radikale oder der IS Terror, kann nicht zu Deutschland gehören. Die Werte, die Lehren des Propheten sind dem Christentum nicht gleichzusetzen. Der Umgang mit Frauen ist für Christen nicht verständlich. Es gäbe noch viele Beispiele.
Die hier lebenden Menschenmit muslimischer Glauben haben eine Berechtigung hier zu leben und auch ihre Religion auszuüben, inkl. Moscheenbau. Das ist in unserem Grundgesetz verankert und mit der Religionsfreiheit vereinbar. Aber, der Islam gehört nicht zu Deutschland. Wenn auch scheinbar nicht mehr viel vom Christentum zu erleben ist, so hat das Christentum unser Land geprägt.
Mit freundlichen Grüßen
Hannelore Kleinen

Kommentare (7)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 20. April 2018
    1.

    Über die Moschee in Herford , das haben wahrscheinlich viele Menschen mitbekommen.... aber haben die Leute auch mitbekommen dass es mittlerweile über 80 Moscheen in Deutschland sind , die genau das gleiche gemacht haben !
    Selbst aus Wien gibt es mittlerweile Meldungen !
    Über das indoktrinieren von Kindern !
    Und auch die deutschen Kinder werden wieder indoktriniert , 4. Vorfall im KIKA .... Kinderkanal der öffentlich-rechtlichen
    Dort fabriziert ein Salafist Beiträge...

  2. Autor ines schreiber
    am 20. April 2018
    2.
  3. Autor Christian Adrion
    am 20. April 2018
    3.

    Der Islam hat Deutschland bisher nichts geben können, darum ist er auch kein Teil unsres Landes. Sollte er hier eines Tages die Macht übernehmen, werden die Deutschen vertrieben werden, auch dann ist er kein Teil Deutschlands. Er will gar kein Teil Deutschlands sein sonder Deutschland soll Teil des Islam werden. Da dies aber in einer aufgeklärten Gesellschft nun mal nicht zu machen ist, wir es kein islamisches Deutschland geben, es wir überhaupt kein Deutschland mehr geben, da die Deutsche vertrieben werden. Diese Vertreibung läuft längst in vielen westdeutschen Städten .. Kurz gesagt der Islam ist auf längere Sicht immer Monokultur. Nichts ist da mit bunt, sondern alles ist dann einfarbig grün.

  4. Autor ines schreiber
    am 25. April 2018
    4.
  5. Autor ines schreiber
    am 25. April 2018
    5.

    http://www.pi-news.net/2018/04/kassel-abitur-buffet-wegen...

    So läuft üblicherweise die Integration ab ... wir integrieren uns

  6. Autor ines schreiber
    am 26. April 2018
    6.

    Demonstration Berlin trägt Kippa mußte nach 15 Minuten , abgebrochen werden !

  7. Autor ines schreiber
    am 26. April 2018
    7.

    https://philosophia-perennis.com/2018/04/26/gut-vernetzt-...

    Es ist bald nicht mehr zu fassen , jeden Tag neue Schreckens Meldungen ! Und wieder spielen die Öffentlich-Rechtlichen eine Rolle !

  8. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.