Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Kurt Simmchen am 24. November 2015
2859 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Ist das immer in Ihrem Interesse?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich habe Ihnen auf diesem Wege schon einige Fragen gestellt. Die Antworten warten immer so konkret wie die berühmte Kloßbrühe.
Nun bin ich kein Deuter von Kaffeesatz oder verschachtelten Formulierungen.
Heute nun zwei kurze Fragen, von denen die Erste mit „JA“ oder „NEIN“ beantwortet werden kann und sollte.
1. Spricht der Außenminister in Ihrem Namen wenn er die Rückkehr Russlands zu den G8 fordert und spricht er in Ihrem Namen wenn er von der Regierung der Ukraine Aufklärung wegen der „Havarien“ an den Stromleitungen zur Krim fordert und wenn er sich vehement dafür einsetzt, dass die Stromversorgung der okkupierten Krim unverzüglich wieder aufgenommen wird.
2. Seit wann darf ein so hochrangiger Politiker wie der Außenminister Deutschlands bei Russlandterminen und –themen das Georgs-Band als Zeichen der Zugehörigkeit zum Freundeskreis der Aggressoren tragen?

Mit freundlichen Grüßen

Kurt Simmchen

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 25. November 2015
    1.

    Zu Frage 2.
    Kurt Simmchen, Sie bestimmen nicht, wer (USA-Vietnamm,
    Rußland-Krim) als Aggressor zu werten ist?
    Und wer nicht.
    Zu Frage 1.
    Der Aussenminister muss nicht im Namen von Frau Merkel
    bzw. der Bundeskanzlerin sprechen. Er muss im Namen
    des Volkes und in seinem eigenen Namen sprechen.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.