Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Lena Harant am 18. Februar 2016
2262 Leser · 6 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Ist das möglich?

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel!

Das gab es noch nie: Ein Kriegsland entvölkern. Syrien entvölkern. Alle die Ausreisen möchten mit dem Flugzeug abholen. Wohin damit: Wir haben eine Menge Fußballstadien mit vorhandener Infrastruktur. Die Hälfte könnten wir dafür verwenden. Keine Integration, Eigenverwaltung durch Anleitung. Flüchtlingshilfe und Arbeitsmarktzuwanderung getrennt behandeln. Der Bevölkerung das dezidiert darstellen, dass wir "nur" helfen wollen und für den Unterhalt der Flüchtlinge anteilig Geld von der EU holen und auch ehrenamtliche Menschen. Aber das Wichtigste: die Krieger in Syrien können sich dann gegenseitig umbringen.
Liebe Grüße Lena Harant

P.S.: Ich bin am Start. Traut Euch!!
Mit der Hälfte der Fußballstadien können alle Spiele mit entsprechender Organisation, wenn man dann auch während der Woche spielt, stattfinden.

Kommentare (6)Schließen

  1. Autor Thomas Bernhart
    am 18. Februar 2016
    1.

    Habe dafür gestimmt...
    ABER das is t ein zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite "helfen" wir, auf der anderen Seite stigmatisieren wir die, sie hier bleiben wollen und aufgrund ihrer Gesinnung/ Mentalität/Ausbildung auch können/sollten.

    Abgesehen davon das ich Fußballstadien nicht dafür missbrauchen würde wollen (war in New Orleans nach Katrina...)

  2. Autor Matthias Gruber
    am 18. Februar 2016
    2.

    In Fußballstadien? Meinen Sie das Ernst oder ist das ein Witz?

    Gut 20 Mio. Menschen einzeln einfliegen und in deutschen Fußballstadien versorgen, ich schmeiß mich weg vor Lachen....

  3. Autor ines schreiber
    am 18. Februar 2016
    3.

    Geld von der EU holen ! Wir sind einer der größten Zahler , England auch ( wenn bleibt ) , also zahlen wir uns selbst ? Das ist unüberlegt aus verschiedenen Gründen ! Auch sind ehrenamtliche jetzt schon überfordert , wie lange sollen sie diesen 2ten Job ausfüllen ?

  4. Autor Rosi Mörch
    am 18. Februar 2016
    4.

    Ines, England ist nicht einer der größten Zahler - man holt sich alles aus dem EU - Topf zurück, was nicht selbst rausgeholt wurde. Das ist der "Briten - Bonus" von Thatcher einst ausgehandelt ("I want my money back").
    Also lediglich ein Durchlaufposten!!!! Und weitere Sonderrechte werden grade von unserer Kanzlerin genehmigt - wenn bleibt!!!

  5. Autor Erhard Jakob
    am 19. Februar 2016
    5.

    Ich schließe mich der Meinung von Matthias (2) an.
    .
    Auf dieser Welt gibt es zuviele Bürgerkriege. Wer können nicht alle
    Menschen >welche weder auf der einen noch auf der anderen
    Seite für ihr Land kämpfen wollen< hier her fliegen.
    .
    Besonders, dürfen wir feige Männern im wehrpflichtigen Alter
    nicht zu uns kommen lassen. Es ist ihre Pflicht und ihre
    Schuldigkeit in ihrer Heimat >auf der einen oder
    anderen Seite< für ein besseres
    Land zu kämpfen.
    .
    Das Gleich gilt für die Armen dieser Welt. Wir können hier
    nicht alle Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen.
    Das schaffen wir nicht.

  6. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.