Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Werner Buhne am 04. Februar 2016
2802 Leser · 2 Kommentare

Außenpolitik

Ist "Lisa" Deutsche oder Russin?!!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
mediale Desinformation wird zunehmend auch zu einem Problem für uns Bürger der BRD. Im Fall "Lisa" bemühten sich unsere TV-Medien sehr - selber kampagnienartig - über russische TV-Kampagnien zu berichten, die gegen Ihre Politik -insbesondere in der Flüchtlingsfrage - gerichtet seien.
In den 'Öffentlich-Rechtlichen' wurde dabei die 13jaerige "Lisa" zunächst als Russland-Deutsche bezeichnet -was deutsche Staatsangehörigkeit impliziert. Unter diesem Aspekt erzeugte die Darstellung, dass russische Medien sie als "unser Mädchen" bezeichneten, ebenso eine stark befremdende Wirkung wie auch die Berichterstattung, dass der Russische Außenminister sich in dieser Sache sehr engagierte.
Nachdem die Erklärung des Staatsanwaltes erfolgt war, dass der Fall als gegenstandslos aufgeklärt sei, wurde sie plötzlich aber als " russische Staatsbürgerin " bezeichnet. Aber gestern, am 02. 02., wurde in der ARD-Sendung "Report Mainz" die alte Darstellung, das Mädchen sei Russland-Deutsche sogar noch besonders betont, und diente zur Grundlage von Angriffen auf den Russischen Außenminister, er mische sich in deutsche Angelegenheiten ein.
Diese Angelegenheit betrifft die außenpolitischen Beziehungen Deutschlands zur Russischen Föderation (und belastet sie vielleicht sogar). Deshalb fällt sie auch in Ihren Aufgabenbereich. Ich bin der Ansicht, dass es in einem demokratischen Staat auch zu Ihren Pflichten gehören müsste, auch darum besorgt zu sein, dass die Deutsche Öffentlichkeit über solch wichtige Affären - hier also die dieser Staatsbürger-Frage - wahrheitsgemäß unterrichtet wird. Deshalb bitte ich Sie um Beantwortung dieser Frage: Hat "Lisa" nun die russische Staatsangehörigkeit oder die deutsche?

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 06. Februar 2016
    1.

    Ich habe den Abstimmings-Stand von >0/12< auf 0/13< erhöht.
    Der Start ist ziemlich gut. So besteht auch eine Aussicht
    auf Erfolg. Die Antwort auf die Frage, würde aber
    noch keine Antwort auf die Frage sein, ob die
    Medien bei der Berichtserstattung gelogen
    haben? Oder nicht?
    .
    Zu großen Einfluß hat die Bundeskanzlerin nicht auf die
    "Vierte" Gewalt. Sie muss froh sein, dass BILD sie
    noch nicht auf die *Abschuß-Liste* gesetzt hat.
    .
    Wer einmal auf dieser Liste steht, hat kaum noch
    eine "Überlebens-Chance". Das hat man bei
    den Bundespräsidenten Christian Wulff
    und Horst Köhler gesehen.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.