Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Erhard Jakob am 09. September 2010
8975 Leser · 1 Kommentar

Kultur, Gesellschaft und Medien

Kanzler oder Ministerpräsident

Sehr geehrter Bundeskanzlerin,

mich würde interessieren, wie es zu dem Begriff
*Bundeskanzler* bzw. *Kanzler* gekommen ist
und der Regierungschef in der BRD nicht
auch Ministerpräsident genannt wird.

In der DDR war der erste Staatschef
auch ein Ministerpräsident und
zwar damals Wilhelm Pieck.

Anschließend wurde der Name abgeschafft und der
Staatschef hieß *Staatsratsvorsitzer* damals
Walter Ulbricht, Erich Honecker
und Egon Krenz.

Dann wurde der Name wieder abgeschafft und der Chef
wurde wieder Ministerpräsident genannt. Diese hießen
Dr. Hans Modrow und Dr. Lothar de Maizière.

In der BRD wurde der Chef immer als *Kanzler*
bezeichnet bzw. die Chefin als *Kanzlerin*.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns mitteilen würden,
warum in der BRD der Chef Kanzler bzw. die Chefin
Kanzlerin genannt wird und in den meisten
Ländern der Welt aber Präsident
- z. B. in den USA?

Mit freundlichen Grüßen

Erhard Jakob