Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Elvis Rakic am 09. November 2009
32556 Leser · 0 Kommentare

Familienpolitik

Kindergelderhöhung

Beschlossene Kindergelderhöhung durch die Bundesregierung !!

Sehr geehrte Damen und Herren,


die Bundesregierung hat am Montag die für 2010 versprochenen zusätzlichen Entlastungen für Familien und Unternehmen auf den Weg gebracht. Geplant sind 20 Euro mehr Kindergeld, eine höherer Kinderfreibetrag, Erleichterungen bei der Unternehmens- und der Erbschaftsteuer sowie der reduzierte Mehrwertsteuersatz in Hotels und Gaststätten. Das Wachstums-Beschleunigungsgesetz sei am Vormittag in einer außerordentlichen Sitzung vom Kabinettgebilligt worden, verlautete aus Regierungskreisen. Das Paket kostet den Staat insgesamt rund 8,5 Milliarden Euro jährlich. Die Entlastung der Eltern durch das höhere Kindergeld und den Steuerfreibetrag von künftig 7008 Euro (bisher 6024 Euro) macht allein rund 4,6 Milliarden Euro aus.


Da ich seit 4 Jahren arbeitsuchend bin bekommen wir 1331.-€ Hartz4 und das jetztige Kindergeld 498.-€ für 3 Kinder.

Ich kann einfach die neue Regierung nicht verstehen, wenn das Kindergelderhöhung im Januar 2010 ankommt, dass die Leute mit HARTZ4 dann weniger in der Tasche monatlich haben, da das Kindergeld voll zu den Leistungen angerechnet wird. Das heißt von den 1331.-€ die wir jetzt bekommen haben wir dann im Januar 2010 ca. 60.-€ weniger in der Tasche dann bekommen wir nur 1271.-€ Hartz4.

Was nützt uns die neue Kindergelderhöhung ab Januar 2010 da dies zur HARTZ4 Leistungen voll angerechnet wird?


Die neue Regierung hat kein Verständnis für die Familien die vom HARTZ4 leben von dem erhöhtem Kindergeld ab Januar 2010 werden andere Familien profitieren, die ein festes Beschäftigungsverhältniss haben, aber auf Familien die Hartz4 beziehen wird nicht darauf geachtet.

Die Regierung sollte auch an die Familien denken die HARTZ4 beziehen und ebenso auch den Regelsatz des HARTZ4 erhöhen oder die Berechnung des Kindergeldes wegfallen lassen.

In der heutigen Zeit ist alles teuer geworden ist, wie Strom,Gas,Mieten usw. Auf manche Kinderwünsche meiner Kinder muss verzichtet werden und das jetzt auch vor der Weihnachtszeit. Wie die neue Regierung angefangen hat sehe ich schwarz für Deutschland !! Mann Fragt sich Überhaupt noch ,,soll ich wieder wählen gehen,, in der nächtesten Wahl ?

Deswegen meine bitte an die Politiker, Familien die HARTZ4 beziehen sollten auch von dem erhöhtem Kindergeld profitieren und nicht vernachlässigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Familie Rakic