Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Gisela Mayer am 18. April 2008
9600 Leser · 0 Kommentare

Umwelt und Tierschutz

Klimaveränderung

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

täglich lese und höre ich in den Medien von der bevorstehenden Klimaerwärmung und deren Folgen. Ich lese ebenfalls, dass es etliche Lösungsansätze gibt. Aber wo bleiben die Taten??
Sie als promovierte Wissenschaftlerin wissen doch sicherlich, wie wichtig ein rasches Umsetzen der Möglichkeiten ist, um die Folgen noch ab zu mildern.
Ich habe zwei Töchter im Alter von 5 und 7 Jahren. Haben diese hohes Fieber kann ich nicht abwarten, ob es zum Fieberkrampf kommt, ich muss vorher handeln.
Für einen " Otto-Normalbürger " wie ich einer bin, entsteht zunehmend der Eindruck:
1. viele Politiker sehen ihre Arbeit nur noch im 4-Jahreszyklus
2. viele Poltiker vertreten nur die Interessen der finanziell
starken Firmen
3. viele Poltiker vergessen ihre eigentliche Aufgabe, als gewählte
Volksvertreter für das Wohl des Volkes zu sorgen.

Und dieses Wohlergehen bedeutet doch, dass ich HEUTE handeln muss, damit wir und unsere Kinder noch ein MORGEN haben.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen und verbleibe mit freundlichen Grüssen.

Gisela Mayer