Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Gero Gerber am 01. Dezember 2013
3696 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Koalitionsvertrag Kalte Progession abschaffen

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

im Wahlkampf haben Sie in ihren Reden darauf hingewiesen das insbesondere die Abschaffung der kalten Profession eine der großen Erleichterungen der Bürger sein soll.
Jetzt ist davon nicht zu lesen oder verlautbart.

Was ist mit diesem Thema in den kommenden 5 Jahren?

Ich habe Sie gewählt weil ich dem gesagten vertraue.

Mit freundlichem Gruß

Gero Gerber

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 01. Dezember 2013
    1.

    Gero,
    Wahlversprechen sind >Versprechen< und nichts weiter.
    Vertrauen darauf kannst du höchstens, wenn
    die Partei über 50 % der Wähler-
    Stimmen bekommt.
    .
    Wenn sie weniger bekommt, dann muss sie
    mit einer anderen Partei koallieren.
    .
    Und >Koallieren< heißt Abstriche
    zu machen, bzw. Kompromisse
    zu suchen.

  2. Autor Erhard Jakob
    am 20. Dezember 2013
    2.

    So richtig weiß ich weder was eine warme oder kalte Progession
    ist, noch was man unter einer warmen oder
    kalten Profession versteht?
    .
    Schön wäre es, wenn mich
    jemand aufklären könnte.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.