Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor dieter p. am 17. Januar 2009
7919 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Konjunkturpaket?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Konjunktur ist zu 50 % Psychologie.
Menschen, die sich sicher und akzeptiert fühlen, werden auch konsumieren. Wer hingegen verunsichert ist, wird sparen auf Teufel komm heraus, um "im Notfall" noch ein bißchen Reserven zu haben. Und diese Haltungen strahlen auch auf die Mitmenschen aus.

Wäre es also nicht das beste Konjunkturprogramm,
wenn man allen "Wirtschaftskrisen-Arbeitslosen" ein auf (vorübergehend) 2 Jahre verlängertes ALG und einen ordentlichen Zuschlag für Familien mit Kindern gewährte verbunden mit der Pflicht, eine Konkrete und präzise mit dem Betrieb/der Branche abgestimmte Fortbildung/Qualifizierung mit Prüfung zu absolvieren?
.
Das könnte den Menschen die größte Angst vor dem sozialen Absturz in Harz IV mildern, das Selbstwertgefühl der Menschen erhalten, den Betrieben nach der Krise besser qualifizierte Mitarbeiter bescheren.
Sinngemäß könnte natürlich schon in der Zeit der Kurzarbeit verfahren werden.
Nach der Krise hätte Deutschland dann wenigsten moderner geschulte Menschen.
Mit freundlichem Gruß
D. Pantaenius