Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor M. Jung am 12. März 2010
4639 Leser · 0 Kommentare

Innenpolitik

leben wir demokratisch?

Sehr geehrte Frau Kanzlerin,

Ich würde gerne von Ihnen wissen wie Sie Demokratie definieren!
Was zur Zeit oder schon seit längerem bei uns in Deutschland und in Europa allgemein los ist, lässt mich nicht an Demokratie denken.
ein paar Beispiele die mich davon überzeugen das wir NICHT in einer Demokratie leben:

wir (das deutsche Volk) wurden nicht gefragt ob wir den Euro einführen möchten, in anderen europäischen Ländern war das aber möglich!
Als es um den Vertrag von Lissabon ging, wieder keine Abstimmung der Bevölkerung! Einfach ratifiziert (wobei ich es lieber DURCHNICKEN nennen würde denn die Abgeordneten haben sich nicht mal die Mühe gemacht zu erfahren was dieser Vertrag bedeuten könnte) und fertig! Mit den Konsequnzen müssen wir jetzt leben!

Genetisch veränderte Nahrungsmittel möchte kein Mensch und trotzdem entwickelt sich alles dorthin, ohne das sich in der Politik jemand darum scheren würde was die Bevölkerung möchte. Einfach machen scheint die Devise.

Ebenso der Einsatz in Afghanistan, wir möchten nicht das unsere Jungs dort ihre Leben lassen oder mit psychischen Störungen wieder zurück kommen oder das sie überhaupt in diesem amerikanischen Krieg mitmischen....aber scheint auch egal zu sein, es werden jetzt wieder mehr Männer hingeschickt.

Nochmal zur EU, plötzlich bekomme ich mit das es sogar einen EU Präsidenten gibt, wer hat ihn gewählt?
Wer ist dieser Mensch eigentlich und was sollte man über ihn wissen? Warum wurden wir nicht informiert? Sehr demokratisch kommt mir das nicht vor.
Diese Liste könnte ich endlos weiterführen und es verwirrt mich das wir immer übergangen werden...deswegen definieren Sie bitte Demokratie für mich, vielleicht hab ich da irgendwo etwas falsch verstanden

Verzeihen Sie noch eine kurze Anmerkung zu Hartz 4.
Obwohl es in Ihren Reihen bekannt sein sollte das die Arbeitslosen NICHT das Problem sind, lassen sie es zu das über diese armen Menschen gehetzt wird...öffentlich.
Ich hab bisher noch nicht gehört das von einem Politiker eine Entschuldigung zu Hartz 4 kam z.B. "tut uns leid das sie gezwungen sind SO zu leben und es keine Arbeitsplätze mehr gibt von denen sie leben können, aber mehr können wir nicht tun, wir haben es vergeigt. Fehler zuzugeben könnte manch schlechten Eindruck etwas verbessern glaube ich!

Gruß
M. Jung