Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Christa Dehm am 02. August 2013
4963 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Letzte Rentenerhöhung Juli 2013 - ist die Berechnung richtig?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
die Stimmung bei den Rentnern ist auf dem Nullpunkt! In unserem Bekanntenkreis hören wir nur Klagen über die
0,25 %-ige Rentenerhöhung. Das ist ein Hohn gegen uns Rentner, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin!
Die bayerischen Landtags-Abgeordneten erhöhten sich ihre Bezüge zum 1. Juli 2013 um 2,6 % !!!! Pressemeldungen belegen, dass sich im Juli 2013 die Lebensmittel kräftig verteuert haben, die Inflationsrate liegt bei 1,9 %. Bei Nahrungsmittel bei satten 5,7 %. Noch schlimmer steigen ständig die Kosten für Strom, Heizung etc.
Die Lohnverhandlungen lagen im 1. Halbjahr zwischen 3 und 6 %! Warum werden die westdeutschen Rentner dermaßen beschummelt - denn so fühlen wir uns! Die bayerische Abgeordnetenentschädigung wurde ab 01.07. um 184 Eur auf 7.244 Eur erhöht!
Die Verhältnismäßigkeit stimmt doch überhaupt nicht mehr! Hierüber sollte sich die Regierung mal Gedanken machen! Warum wird die Rentenkasse so geblündert für andere Zwecke, obwohl die Einnahmen ständig steigen. Sogar der Beitragssatz wurde gesenkt.
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass sich bei der diesjährigen Rentenerhöhung ein Rechenfehler eingeschlichen haben könnte? Sie wissen ja, dass bei fast allen Objekten, die von öffentlichen Einrichtungen gebaut werden, die vorgegebenen Planungen immer erheblich überschritten werden, z.B.Elbphilharmonie, Flughafen Berlin,
Bahnhof Stuttgart und jetzt auch noch die Drohnen.
Warum dann nicht auch bei den Westrenten?
Die Altersarmut bei den Rentnern rückt immer näher,
Sie sollten ENDLICH MAL dagegen steuern.
Wir hoffen alle, dass endlich mal auch die Rentner der/den Regierung/en die Quittung dafür geben und sie bei den nächsten Wahlen abwatschen.
MfG CDehm