Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Jerko Usmiani am 31. Mai 2008
14123 Leser · 0 Kommentare

Umwelt und Tierschutz

LPG-Förderung - warum nicht mehr davon ?

Sehr geehrte Frau Merkel,

ist LPG-Gas vielleicht der bessere Kraftstoff ?

Selbst der allerkleinste VW (= Fox - 70 PS. Kleinste verfügbare Diesel-Motorisierung von VW für den Fox überhaupt) verbraucht innerorts (was wohl auch dessen vornehmlicher Einsatzbereich als Kleinstwagen sein dürfte) bereits 6,1 Liter Diesel. So die offiziellen Daten von VW im Internet.

Die Kosten dafür betragen derzeit 6,1 Liter x 1,50 EUR = 9,15 EUR / 100 km.

Der vergleichbare VW Fox mit Benzinmotor (75 PS) benötigt laut VW innerorts immerhin 8,7 Liter / 100 km. Die Kosten betragen damit aktuell 8,7 x 1,50 EUR = 13,05 EUR / 100 km.

Allein die Kraftstoffersparnis für den VW-Fox Diesel im Vergleich zum Benziner beträgt jährlich bei einer Laufleistung von durchschnittlich 10.000 km ca. 390 EUR.

Diese wird aber durch eine wesentlich höhere Steuer auf Dieselmotoren grösstenteils wieder relativiert.

Im Falle des LPG-Betriebs würden sich die Kosten für den Benziner-Fox aber auf 6,09 EUR zzgl. 10% technisch bedingten Mehrverbrauchs, mithin also ca. 6,80 EUR pro 100 km belaufen.

Das ist im Vergleich zu 9,15 EUR für den Diesel-Fox immerhin noch eine Ersparnis von 2,35 EUR / 100 km. Bei 100 x 100 km (= 10.000 km) würde der Unterschied dann aber bereits 235,00 EUR jährlich betragen. Und die hohe Steuer für Dieselfahrzeuge fiele ebenfalls weg.

Damit dürfte die Anlaufinvestition von ca. 1.500 - 2.000 EUR für die Umrüstung eines Benzin-Fox auf Gasbetrieb bereits recht schnell bezahlt sein. (Und auch Themen wie "Feinstaub" wären keine mehr, da Benziner bekanntlich keinen solchen motorisch verursachen.

Daher meine Frage an Sie Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel:

Ist die Umrüstung auf LPG sinnvoll und auch aus Umweltsgesichtspunkten wünschenswert ?

Warum wird die Umrüstung auf LPG seitens der Bundesregierung nicht gefördert, wo es sich doch dabei um eine Alternative zum immer knapper und teurer werden Mineralöl handelt ?

Ist LPG möglicherweise doch keine wirkliche Alternative zu Benzin / Diesel ? Ist LPG am Ende vielleicht gar kein Beitrag zum Umweltschutz ?

Erzeugt ein mit LPG arbeitender Motor auch schädlichen Feinstaub ?

Wären die Mindereinnahmen im Bereich der Mineralölsteuer auch ein vorstellbarer Grund dafür, dass LPG nicht aktiv gefördert wird ?

Vielen Dank bereits im Voraus

und mit freundlichen Grüßen

Jerko Usmiani