Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Katja Hirschbeck am 11. Januar 2016
2936 Leser · 3 Kommentare

Innenpolitik

Man sollte, man muss

Immer wieder beginnen sie und ihre Minister
mit diesen Worten ihre Reden.
Wir machen jetzt .........................................................................., wäre die Rede auf die
ich warte.
Diese Chaos das den Schutz der Bürger
sträflich bedroht kann so nicht weitergehen.
Wir brauchen Ordnung um zu wissen wer
in unseren Land neu dazugekommen ist.
In dieser Zeit höchster Terrrorgefahr
ist die Tatsache das man Menschen
ohne Pass ungehindert über die Grenze
lässt einfach nur schlimm.
Brauchen sie alle Asyl.
Unsere Regierung hat uns nicht gesagt
wie viele wirklich asylberechtigt sind
Ich denke sie wissen es nicht.
Darum müsste der Satz der mit " wir machen jetzt
beginnt- mit- ..........die Grenze zu. - enden.
Werden sie wieder Ordnung in das Land
bringen?

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 11. Januar 2016
    1.

    Prüfen , müssen wir prüfen , prüfen , prüfen , wir prüfen ! Ich habe geprüft , und gefunden , das das in diesem Beitrag fehlte .! Katia , hoffe das ist ok !

  2. Autor Rosi Mörch
    am 11. Januar 2016
    2.

    Die Bürger werden doch einfach nur für dumm gehalten.
    Ereignisse, wie sie in Köln (und an anderen Orten auch) passiert
    sind, erfährt man 4 Tage später.
    Zahlen über Flüchtlinge erfährt man überhaupt nicht. Das wird alles
    schön geheim gehalten, um die Bürger nicht aufzuschrecken.
    Die Medien stellen jede kritische Frage sofort in die rechte Ecke.
    Wenn ich schon die Fragen von Klaus Kleber höre wird mir schlecht.
    Aber nur weiter so!!!! Irgendwann sind mal wieder Wahlen.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.