Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor D. Gobsch am 09. August 2010
9339 Leser · 0 Kommentare

Außenpolitik

Massaker an Sudetendeutschen

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin

ich wurde am 06.06.1943 in Wischkowa im Sudetenland geboren. Unweit dieses Dorfes fand Anfang Juni 1945 ein furchtbares Massaker in Postelberg statt, bei dem ca. 800 Sudetendeutsche umgebracht wurden, darunter auch mein Onkel Adolf Gobsch. Ihr Kollege Klaus Brähmig (MdB - CDU) sagt folgende dazu:

"Film "Abschlachten auf Tschechisch”

MdB Klaus Brähmig: TV-Doku über Massaker an Deutschen 1945 in Prag bringt Aufarbeitung voran

Berlin. Anlässlich des kürzlich im öffentlich-rechtlichen Prager Nachrichtensender CT24 ausgestrahlten Dokumentarfilms "Abschlachten auf Tschechisch” erklärt der Vorsitzende der Gruppe der Vertriebenen, Flüchtlinge und Aussiedler der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Klaus Brähmig MdB:

Der neue tschechische Dokumentarfilm über die Gräuel an Deutschen im Mai 1945 bringt die Aufarbeitung der Ereignisse am Kriegsende in osteuropäischen Ländern einen wesentlichen Schritt voran.

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Tschechien zeigte kürzlich zur Hauptsendezeit den Film von David Vondrácek mit dem Titel "Abschlachten auf Tschechisch”, der auf bislang verstecktem Bildmaterial beruht und erstmals belegt, wie brutal mit deutschen Zivilisten im Frühjahr 1945 umgegangen wurde.

Tschechische Historiker bestätigen die Echtheit der Amateur-Aufnahmen, welche etwa Massenerschießungen von Deutschen dokumentieren.

Quelle:
http://www.sachsen-cdu-politik.de/2010-05/braehmig-aufarb...

Link zur Filmdokumentation:
http://www.ceskatelevize.cz/ivysilani/21056226950-zabijen...

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin wie stehen Sie zu den völkerechtswidrigen Benes-Dekreten ?

Was sagen Sie dazu, dass die Täter der Masssaker bis heute nicht bestraft wurden ?

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Gobsch

Anerkannter ehemaliger politischer Häftling aus Halle(Saale)