Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Alexej Woerlen am 26. Mai 2016
3029 Leser · 1 Kommentar

Umwelt und Tierschutz

Massentierhaltung Gesetze

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

mein Name ist Alexej Woerlen und ich komme aus Pforzheim.

Mein Anliegen betrifft die Massentierhaltung (Gesetze) in Deutschland. Auf Grund neu aufkommender Videos und Gerüchte habe ich nach viel Recherche sowohl im Internet als auch mit vor Ort Arbeitenden geredet. Ich bitte Sie in diesem klein wirkenden Bereich Ihres Aufgabengebietes für Struktur und Gerechtigkeit zu sorgen. Schärfere Kontrollen bei der Haltung und Herstellung sowie härtere Bestrafung für die Verantwortlichen wäre ein Anfang.
Das im Endeffekt die Preise hoch gehen das sollte jedermann klar sein.
Es ist unverantwortlich den Besitzern dieser "Fabriken" Freilauf zu gewähren und nichts dagegen zu tun. Sie selbst wissen am besten was es heißt Verantwortung zu übernehmen, selbst wenn Sie nicht der Schuldige waren, dennoch stehen Sie gerade für manch Fehler anderer.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mein Anliegen so gut es geht heranbringen und bedanke mich für Ihre Zeit.

Alexej Woerlen