Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Max Fiessler am 04. Oktober 2007
7869 Leser · 2 Kommentare

Umwelt und Tierschutz

Mehr wirtschaftliches engagement dem Klimawandel entgegenzutreten!

Sehr geehrte Frau Merkel

Da sie sich sehr für das entgegenwirken zum Klimawandel einsetzen habe ich einige Fragen an sie, und zwar

1. Wieso wird sehr häufig der Privathaushalt als starker verursacher des Human bedingten Klimawandels genann? Dort werde nur ca. 1/3 des von Menschen ausgestoßenen co²'s "produziert", die anderen 2/3 entstehen durch Verkehr und Industrie, was doch ein viel größeres Problem darstellt!

2. Wieso werden eigentlich nur die Ursachen bekämpft, und keine maßnahmen ergriffen, dem co² direkt entgegenzuwirken, wie z.B. stopp der rodung und aufforstung des Regenwaldes? Da dieser ja, wie allgemein bekannt ist, co² in Sauerstoff umwandelt.

Mfg

Max Fiessler

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Michael R.
    am 11. Oktober 2007
    1.

    Ich würde gerne wissen, woher Sie ihre Informationen bezüglich dieser seltsamen CO² Werte haben?

  2. Autor Sabine Schwenk
    am 01. November 2007
    2.

    Lieber Max Fiessler,

    1. Weil man dem dummen Volk viel erzählen kann. Ich würde sagen der größte CO2-Ausstoß entsteht durch die Industrie und Flugverkehr. Es gibt mittlerweile Fahrzeuge die mit Kat ausgerüstet sind und einst steuerbefreit waren, um die Wirtschaft anzukurbeln kam der E-Kat. Außerdem sind Kriege, brennende Ölfelder ebenfalls für die Umwelt schädlich und Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche. Für das alles sollen wir bezahlen
    2. während man weiterhin aus reiner Profitgier unsere Regenwälder abholzt.

    MfG
    S. Schwenk

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.