Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor mariola manitta am 05. Oktober 2015
2457 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

mein sohn ist seit 7 jahren schreiner er ist zu teuer !!!!!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, bitte sich mal melden !!!!!!
mein sohn hat eine LEHRE als SCHREINER gemacht ein hungelohn ich habe ihn unterstützt und alle LEHRGäNGE BEZAHLT !!!!Vbin Witwe und musste den lieben Finanzamt über 7.000,-- Tausend EURO nachzahlen weil ich als Witwe nicht soviel arbeiten durfte wo ist die gerechtigkeit , bin von 06.00 Uhr bis 17.00 Uhr arbeiten gegangen und weil ich nachts bis 03.00 Uhr nebenbei geRBEITET habe; UND MORGENS WIEDER HABE ICH VOM
fINANZAMT EINE NACHZHAHLUNG BEKOMMEN WER FLEISSIG IST MUSS ZAHLEN???????????????????????
bITTE STELLUNGSNAHMEWIESO 1111

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor yvonne wichmann
    am 30. Oktober 2015
    1.

    sehr geehrte Frau manitta ,
    Ich kann ihre Verzweiflung verstehen ich denke auch wer Fleissig ist und sein Kind aus eigener Kraft durch das Leben bringt sollte belohnt und nicht bestraft werden.
    ich wünsche ihnen von Herzen das es doch noch ein gutes Ende nimmt .
    viele Grüße.
    y.wichmann

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.