Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Uwe Pöpping am 21. August 2017
2647 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Menschenrechtsverbrechen in Deutschland

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich würde Ihnen gern eine Frage stellen.

Was gedenken Sie gegen die Menschenrechtsverbrechen deutscher Behörden zu unternehmen?
Was gedenken Sie gegen die Gewaltengemeinschaft (denn Gewaltenteilung gibt es in der BRD nicht mehr) zu unternehmen?
Wann gedenken Sie, Deutschland wieder zu einem Rechtsstaat zu machen?
Wann kehrt dieses Land endlich wieder zur kodifizierten Rechtsprechung zurück?

Die hier zur Verfügung stehenden 250 Wörter reichen ei weiten nicht.
Ich kann bei fehlendem Kontakt zur Kanzlerin auch über internationale Medien gehen und die Menschrechtsverbrechen der BRD an mir öffentlich machen.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 23. August 2017
    1.

    Uwe, oh je!

    Das mit dem *Öffentlich Machen* an dir begangenen Menschen-rechtsverletzungen über internationale Medien,
    wird wohl schief gehen.

    Ich habe dir ein > Minus <
    gegeben.

    Begründung:
    *Der Ton macht die Musik.*

    Obwohl du im Grunde vieles Richtige schreibst,
    hast du dich völlig im Ton vergriffen.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.