Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Beantwortet
Autor Margot Fitzner am 19. September 2008
9895 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Millionenüberweisung KfW Bank

Liebe Frau Merkel

was ist denn los mit der Bankenaufsicht? Wie kann es sein dass Millionen EUR des Steuerzahlers in die insolvente Lehman-Bank in der USA gepumpt werden?

Mich interessiert Ihre Stellungnahme zu diesem schlimmen Fehler der KfW-Bank . Wer hat versagt? Wie kann so schlimmes Fehlverhalten von hochbezahlten Bankern in Zukunft vermieden werden?

Vielen Dank für ihre Mühe.

Margot Fitzner

Antwort
im Auftrag der Bundeskanzlerin am 18. Oktober 2008
Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Fitzner,

vielen Dank für Ihre Zuschrift, die wir im Auftrag der Bundeskanzlerin beantworten.

Der Verwaltungsrat der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat bereits personelle Konsequenzen aus dem Lehmann-Vorfall gezogen. Die beiden zuständigen Vorstandsmitglieder wurden von ihren Ämtern abberufen und die bestehenden Dienstverträge gekündigt.

Die Bundesregierung prüft derzeit, wie künftig die Kontrollmechanismen über die KfW verbessert werden können.

Das Risikomanagement der KfW zu überprüfen und zu verbessern ist allerdings nicht Aufgabe der Aufsicht oder des Verwaltungsrates, sondern des Vorstandes. Der Vorstand hat bereits damit begonnen, sowohl das Risikomanagement als auch die Geschäftsabläufe und die Aufbauorganisation der KfW intensiv zu überprüfen.

Pressemitteilung zu den personellen Konsequenzen bei der KfW nach dem Lehmann-Vorfall beim Bundeswirtschaftsministerium:

http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Presse/pressemitteilun...

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung