Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Erhard Jakob am 15. September 2017
2914 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Mindestrente 1 TEUR

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

diese Frage spielte auch in der >>Fernseh Sendung<<
*Zuschauer fragen - die Bundeskanzlerin antwortet*,
eine nicht unbedeutende Rolle.

Aus meiner Sicht muss ich Ihre Antwort
mit *Unbefriedigend* bewerten.

Deshalb möchte ich Sie hier
ganz konkret fragen:

"Ist aus ihrer Sicht in den nächsten vier Jahren
eine Mindestrente von 1 Tausend oder
1.050 Euro möglich? Oder nicht?"

Mit freundlichen Grüßen

Erhard Jakob

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 15. September 2017
    1.

    Natürlich dürfen die Jungen nicht das Gefühl haben,
    dass die mit einem derartigen Beschluß weniger
    Geld in der Tasche haben.

    Andererseits sind die >Jungen< von heute
    die >Alten< von morgen.

    Wir die
    *Jungen und die Alten* sollten in Deutschland
    >gut und gerne< leben wollen.

  2. Autor Erhard Jakob
    am 20. September 2017
    2.

    Eine *Renten-Löusung* wie in Österreich müßte
    doch in Deutschland auch möglich sein!

    Dann wüßten die Jungen und die Alten, dass
    sie in Ehre und Würde alt werden können.

    Nobert Blüm: *Die Rente ist sicher!*

    Was nützt dieser Leitspruch, wenn man von
    der Rente nicht leben und nicht
    sterben kann!?!

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.