Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Holger Wulff am 18. September 2015
2960 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

mit der bitte zur hilfe

Liebe Frau Merkel,

Ich bitte sie um hilfe fürs Schulgesetz.
da meine Tochter gezwungen wird auf der schule zu bleiben und keiner hilft, sie geht auch nicht mehr zur schule, weil sie gemobb, geschlagen wird und bedroht wird.
Wenn ich eine antwort bekommen würde oder hilfe bekomme wäre ich sehr dankbar,

ps meine Tochter ist 14 und keine Schule möchte sie aufnehmen

Mit Freundliches Grüße Holger Wulff

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 18. September 2015
    1.

    Können Sie .....es Bitte näher erläutern? Ansonsten....kann ich nicht abstimmen....was ist das Problem.....was haben sie unternommen.....u.s.w

  2. Autor Erhard Jakob
    am 18. September 2015
    2.

    In Deutschland besteht Schulpflicht. Wenn Sie für Ihre Tochter
    keine Schule finden, welche sie aufnimmt. Muss das Jugend-
    amt eingreifen und eine Schule verpflichten.

  3. Autor Wolfgang Mücke
    am 21. September 2015
    3.

    Wenn keine Schule ihre Tochter aufnehmen möchte, muss es ja einen Grund geben. Der Grund ist vielleicht auch die Ursache für das Mobbing. Das Problem muss mit der Schulleitung gelöst werden.

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.