Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Christa Stickroth am 04. April 2016
3278 Leser · 8 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Montag Syrische Flüchtlinge aus der Türkei

Sehr geehrte Frau Merkel,
Es wurde in der EU mit der Türkei vereinbart, dass für jeden zurück geschickten Flüchtling von Griechenland in die Türkei Flüchtlinge von der Türkei legal in die EU kommen dürfen. Dazu folgende Fragen:
Am Montag kommen erst Flüchtlinge per Flugzeug aus der Türkei. Wieviel sind dies genau und wieviel hat Griechenland zu diesem Termin zurück gesandt?
Wie ist die Quote der anderen EU Länder? Wenn z.B. Nach Deutschland 80 Flüchtlinge aus der Türkei kommen, Wieviele kommen zeitgleich nach Frankreich oder Ungarn?

Kommentare (8)Schließen

  1. Autor Rosi Mörch
    am 04. April 2016
    1.

    Griechenland hat genau 2 Syrer heute in die Türkei zurückgeschickt.
    Die anderen werden ja in die Heimatländer abgeschoben.
    Deutschland hat dafür heute schon über 100 Syrer ausgeflogen (habe mehrere große Busse bei der Ankunft gesehen).
    Da sich die Kanzlerin wieder so vordrängt müssen die anderen Länder doch keine Flüchtlinge nehmen - es bleibt wie gehabt.

  2. Autor Birgit Schade
    am 05. April 2016
    2.

    Ich sehe das genau wie Rosi Mörch. Es bleibt, wie gehabt. Deutschland macht seine Tore auf, obwohl sich immer noch jede Menge nicht registrierter Flüchtlinge in Deutschland aufhalten und man bei der Registrierung offenbar auch nicht weiter vorangekommen ist. Glaubt man verschiedenen Meldungen, so machen sich jetzt die Afrikaner über Italien und den Brenner auf den Weg nach Deutschland. Und wie schleppend die abgeschoben werden können, ist ja bekannt. Man darf auf den Sommer gespannt sein.

  3. Autor Rosi Mörch
    Kommentar zu Kommentar 2 am 06. April 2016
    3.

    So ist es, Birgit - leider. 50 Millionen Afrikaner sind auf dem Weg um ins gelobte Land zu kommen - und das ohne Syrer und Afghanen, die ja kommen dürfen. Da kann unsere "Gut-Mutti" wieder viele Selfies machen und fleißig mit dem Fähnchen winken, weil das doch dann endlich wieder "Ihr Land ist"!!!

  4. Autor Erhard Jakob
    am 07. April 2016
    4.

    Ich bin sehr traurig, dass Hans-Dietrich Genscher (FDP) gestorben ist.
    Er hätte paar Züge nehmen und die Leute abholen können. Dann
    hätten sich die Flüchtlinge lebensgefährliche Reise und die
    10 TEUR oder Dollar an die >Schlepper< sparen können.
    In Prag hat es doch auch geklappt.

  5. Autor Sigrid Rumpf
    am 07. April 2016
    5.

    ich auch

  6. Autor Sigrid Rumpf
    am 07. April 2016
    6.

    Frau Merkels christliches Handeln im letzten Sommer bewundere ich immer noch. Wann wird Polen, dieses katholische Land mit den meisten EU-Geldern, endlich dieses wirklich christliche Handeln ebenfalls umsetzen?!

  7. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.