Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor marcel brouwers am 04. September 2015
3091 Leser · 4 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Nachwuchs

Sehr geehrte Frau Merkel,

ich lese in letzter Zeit oft das Deutschland Einwanderer / Nachwuchs braucht.

Was ich nicht versteh ist warum tut Deutschland dann so wenig dafuer um zu Sorgen das auch Nachwuchs kommt hier im Lande?

Ich meine ich habe 3 kleine Kinder (2, 3 und 5) und wir bekommen vom Staat an Kindergeld Euro 558 pro Monat.
Ueber einen Zeitraum von 18j sind dies dann um die 120000 Euro die Deutschland uebrig hat fuer all meine 3 Kinder zusammen. Also sagen wir mal 40.000 pro Kind bis zum 18. Lebensjahr.
Dabei arbeiten ich und meine Frau um alles finanzieren zu koennen von Haus, Auto bis Kinder usw. Also die perfekte Familie eigentlich fuer Deutschland $$$ gesehen.

Wenn ich dann lese das Deutschland einwanderer und Nachwuchs braucht dann warum nicht erst einmal in die Deutsche Zukunft investieren damit in Deutschland auch wirklich Nachwuchs kommt ?

Milliarden ausgeben an Einwanderer aus NON-EU ist kein Problem, warum nicht endlich mal wirklich investieren hier in unserem Land ?

Ist ein Einwanderer wichtiger als ein Deutscher ?
Ein einwanderer kostet Deutschland weit mehr als Euro 40.000 die wir pro Kind bekommen (Zeitraum 18j).

Ich versteh halt die Logik nicht mehr und ich denke ich bin nicht der Einzige in Deutschland.

Heutzutage ist man kaum noch Stolz um Deutsch zu sein !

Gruss,

Marcel Brouwers

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Dietrich Leutelt
    am 17. September 2015
    1.

    Ich stimme diesem Beitrag zu (auch wenn der Schreiber orthografisch noch etwas "deutscher" werden könnte). Längst haben die "Volksvertreter" den Spruch über ihrem Arbeitsplatz -"Dem Deutschen Volke"- ersetzt durch den leicht versteckt angebrachten Spruch -"Der Bevölkerung in Deutschland". Der Gedanke, dass Deutschland eine Nation ist, wurde längst aufgegeben, um die umliegenden Nationen ruhig zu stellen. Hätten unsere Regierungen die jetzt großzügig bereit gestellten Milliarden vor 20-30 Jahren schon in Kinderfreundlichkeit, Kitas, gut bezahlte KindergärtnerInnen, Jugendprogramme etc. gesteckt, müsste die Industrie nicht nach (billigen) Hilfskräften aus dem Orient und Afrika rufen.

  2. Autor Erhard Jakob
    am 01. Oktober 2015
    2.

    Prima!

  3. Autor Erhard Jakob
    am 01. Oktober 2015
    3.

    Schade, dass man hier im geheimen abstimmen
    kann. Das Gesicht zeigen, finde ich besser.

  4. Autor marcel brouwers
    am 08. Oktober 2015
    4.

    Nun das in Deutschland zu wenig Kinder geboren werden das ist bekannt. Das ist ein Europaisches Problem. Nur ich sehe keine Massnahmen um dies zu aendern / korrigieren.

    Fuer viele Personen heutzutage sind Kindern eher ne Last. Kinder sind die Zukunft Deutschlands nun dann mach es auch interessant um Kinder zu bekommen. Bonus von Euro 50.000 pro Kind, Studium Kostenlos von A bis Z usw usw.

    In Deutschland sterben pro Jahr mehr Menschen als das Kinder geboren werden.( -100.000)
    Nun dann kann man massiv auf Einwanderung setzen aber warum nicht umdenken und fuer Nachwuchs hier Sorgen ?

    In der Arabischen Welt werden >5 kinder pro Familie geboren !
    Bei uns ? zwishen 1 uns 2 ?
    Aso auf Dauer werden wir alle Moslims wenn nichts geaendert wird.......
    Im Koran steht einiges dazu geschrieben !

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.