Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Werner Buhne am 09. Mai 2016
2722 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

NATO-Austritt der Türkei fordern!

Sehrgeehrte Frau Bundeskanzlerin,
in den Zeiten der Feindschaft zwischen der westlichen NATO und dem kommunistischen Warschauer Pakt war es ein Sicherheits-Plus an der Südflanke der Sowjetunion die Mitglieds-Region Türkei zuhaben. Auch wardie Türkei eine Nation, die das Abendland anerkannte, als Vorbild ansah und auf dieser Grundlage Anschluss suchte.

Fataler Weise sind aber beide (!) diese Voraussetzungen heute völlig entschwunden.

Fast alle Verbündete des Warschauer Paktes sindselber NATO-Mitglied, die Sowjetunion existiert nicht mehr - nur noch ein schwaches Russland - und dieses ist auchnicht mehr kommunistisch sondern selbst schon so kapitalistisch-pervers wie seine schlimmsten Vorbilder im Westen.

Bereits zur Hoch-Zeit der 'Ost-West-Spannungen' offenbarte mir ein DDR-Politologe: " ... Der Feind kommt nicht aus dem Osten ..."

Der islamische Fundamentalist Erdogan undseine Parteigänger sehen sich eigentlich nicht zwingend im Gegensatz zum Westen --- insoweit nämlich, als sie überzeugt sind uns "Ungläubige" allesamt noch zu 'bekehren'. Und islamistische Selbstüberschätzung undder uralte orientalische Despotismus - im klassischen Gegensatz zu unserem Europa - haben jetzt in Erdogan's Person eine bedrohliche Synthese gefunden.

Die Erdogan-Türkei bringt sichzu allen ihren Nachbarn in Feindschaft: Sie unternimmt - als NATO-Staat - einen hinterhältigen tödlichen Anschlag aufein Militärflugzeug der Overkill-Supermacht Russische Föderation. Sie förderte und unterstützt den Krieg gegen den religionsneutral orientierten Assad. Einen längstvergangenen Völkermord an den christlichen (!) Armeniern leugnet sieab. ...

Diese Erdogan-Türkei istkeinerlei Sicherheitsvorteil mehr - sie missbraucht ihre NATO-Mitgliedschaft zur Aggression. Ohne diese Türkei-Mitgliedschaft brauchte auch Griechenland sichnicht mit überhoehtem Verteidigungsetat gegen diesen NATO-'Partner' schützen.

Halten Sie hier nicht eine kritische Haltung für sinnvoll?