Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Günter Klug am 23. September 2013
2630 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

NATO STRUCKTUR

SEHR GEEHRTE FRAU BUNDESKANZLERIN,

HALTEN SIE NATO IN DER JETZIGEN FORM NOCH FÜR AKZEPTABEL?

IM SICH VEREINIGENDEN EUROPA SIND VIELE EHEM. OSTBLOCKSTAATEN HINZUGEKOMMEN, DEREN FINANZIELLE, WIE STRUCKTURELLE AUSSCHÖPFUNG BEI WEITEM NICHT VOLLZOGEN IST.
KANN DIE EU, ABER AUCH DIE NATO HIER NICHT EINIGES AN FINANZMITTEL EINSPAREN, WENN PERSONALE,WAFFEN UND FINANZMITTEL GEBÜNDELT WERDEN ?

DER KRIEG IM NAHEN-OSTEN HAT GEZEIGT WIE SCHNELL EINE SOLCHE BÜNDELUNG ERFORDERLICH WÄRE!

DEMOKRATIE-DD-DEUTSCHLAND
GEZ
GÜNTER KLUG
www.demokratie-dd-deutschland.de