Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Jürgen Haase am 29. Juni 2010
5996 Leser · 0 Kommentare

Kultur, Gesellschaft und Medien

Neue Dialogformen zwischen Bürger und Verwaltung

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
ich recherchiere derzeit zu Fragen der Entwicklung von open dater - Auftritten und Datensatzbereitstellungen aus den Verwaltungen für den Bürger. Sehen Sie, Frau Bundeskanzlerin eine kurzfristige Möglichkeit, analog der Handhabungen in den USA und Großbritanniens, Datensätze aus den öffentlichen Verwaltungen offen und für jedermann lesbar im Internet zu publizieren? Um die Kommunikation zwischen Staat und Bürger zu verbessern bietet das Government 2.0 hier bereits heute eine weitreichende Palette von Möglichkeiten. Können Sie Initiativen erkennen, die über die derzeitigen netzpolitischen Thesen des Innenministers hinausgehen und ein großes Datenportal aus den öffentlichen Verwaltungen, die mit hoher gesellschaftlicher Relevanz behaftet sind, zu öffnen und freizugeben?