Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Petra Urbach am 21. Juli 2016
1900 Leser · 2 Kommentare

Außenpolitik

Parallelen zum Röhmputsch

kann und darf eine Regierung mit einem Despoten wie Erdogan paktieren und sich von ihm abhängig machen? Nach den letzten Nachrichten über die Türkei wird man fatal an den Röhmputsch mit anschließender "Säuberungswelle" erinnert.
Welch unfassbaren Parallelen! Wie gedenkt die Bundesregierung zu reagieren????

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Stefan Duscher
    am 22. Juli 2016
    1.

    Na ja, es ist ja nun nicht so, als ob die Regierung keine Stellung bezogen hätte. Aber egal, ob man Erdogan mag oder nicht, es ist SEINE Zuständigkeit. Auch muss doch jedem endlich mal klar sein, dass das Konstrukt Europ nur im Konsens funktionieren kann.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.