Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor H. Stoltenberg am 17. Februar 2016
2055 Leser · 1 Kommentar

Soziales

Parole

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
gestatten Sie bitte zwei Fragen: 1. warum muß Ihre Parole"wir schaffen das" aufrechterhalten bleiben, obwohl es ja offensichtlich Zeit für eine neue ist.?
Unabhängige Bürger, wie z.B. Wissenschaftler, Künstler , Handwerker, aber auch ernstzunehmende Politiker im IN-und Ausland bitten Sie seit langem darum.
2. warum werden integrationswillige junge Ausländer und deren Familien nach 3 J. in ihre alte Heimat zurückgeschickt, sodaß sie keine tiefen Wurzeln schlagen können?
Mit freundlichen Grüßen, d.o.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor angelika maria bruder
    am 17. Februar 2016
    1.

    H. Stoltenberg, das versteh ich auch nicht ,daß integrationswillige Menschen die Wurzeln geschlagen haben und unserem Staat nicht wie so einige deutsche Faulpelze auf der Tasche liegen, wider zurückgeführt werden. Unser Land vergreist langsam aber sicher. Es müssen Kinder her, die irgendwann mal meine, unsere Rente erarbeiten. Egal ob Deutsch, Syrisch oder sonstwas.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.