Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Daniel Schultz am 28. August 2008
10222 Leser · 0 Kommentare

Kultur, Gesellschaft und Medien

Patentmonopoly

Sehr geehrte Frau Merkel,

Sie haben in Ihrem Videopodcast die Wichtigkeit von geistigem Eigentum unterstrichen.

Wie können Sie sich erklären, dass Erfindungen aus Deutschland, die patentiert wurden, den Erfindern nicht helfen konnten, sich gegen Multimilliarden-Dollar-Konzerne durchzusetzen?

Wenn Sie nun sagen, dass es sich bei Urheberrechtsbruch nicht um ein Kavaliersdelikt handelt, wieso können nun diese Konzerne sich über geltendes Recht hinwegsetzen?

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Schultz