Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Peter Hallstein am 27. Januar 2015
3649 Leser · 7 Kommentare

Innenpolitik

PEGIDA

Zeichen des Unmuts das ist PEGIDA
Die Bürger arbeiten hart, bringen den Lohn zur Bank und Rentner, die ihr leben lang das erschaffen haben was Deutschland heute ist bekommen vom erspartem nichts. Warum unternimmt die Regierung nichts dagegen? auch das ist PEGIDA, die Leute sind unzufrieden. Sie habe doch ein Wahlversprechen abgegeben! zu zufriedene Wähler heißt auch tolerante Bevölkerung Frau Merkel!
Einen schönen Tag Frau Merkel

Kommentare (7)Schließen

  1. Autor Christian Adrion
    am 30. Januar 2015
    1.

    Ein Volk das ständig um die Früchte seines Fleisses betrogen wird, legt eines Tages die Arbeit nieder, weil es sich nicht mehr lohnt! Ich habe 45 Jahre gearbeitet ohne Unterbrechung. Ich bekomme heute weniger raus wie jeder exbeliebige orientalische Flüchtling. WIE KANN SOETWAS SEIN? Montag ist Pegida-Tag!!! Hier muß sich was ändern in dieser Republik und zwar sehr, sehr bald!!!!

  2. Autor Erhard Jakob
    am 30. Januar 2015
    2.

    Ich glaube nicht, dass die Lügenpresse es geschafft hat.
    Sie hat es erst einmal geschafft, dass sich die
    PEGIDA-Bewegung zerstriten und
    geteilt hat.
    .
    Doch das hat doch nichts damit zu tun,
    dass die Demonstranten nicht
    weiter ihre Wut und ihre
    Entteuschung in die
    Welt schreien.

  3. Autor Andrea Dimitrov
    am 23. Februar 2015
    3.

    Die -presse hat leider viel geschafft, nicht bei Pegida vielleicht, aber bei der restlichen Bevölkerung schon. Diese hat keine Meinung zu 200 Milliarden Euro und 300000 Arbeitsplätzen, die uns die Russland Sanktionen kosten. Sie hat aber eine Meinung zu denen, welche auf die Straße gehen. Nazis sind das, obwohl sie sich keiner Verbrechen, sondern nur ihrer Meinung angeblich schuldig machen. Da fehlt dann vollkommen eine Streitkultur. Es ist unserer Wohlstandsbevölkerung auch mehrheitlich egal, dass mit unseren Steuergeldern der Tod von Ukrainern finanziert wird. Putin, die Russen sind dran schuld, s' stand doch in jeder Zeitung usw. Ich bin, was Pegida betrifft, nicht dafür, es auf die Ausländer abzuwälzen. Gerade jetzt, wo die aktuelle Situation so brenzlig ist, muss dieses Thema nachrangiert werden. Wir sollten zusammenstehen und unseren Friedenswillen auf der Straße bekunden!

  4. Autor Erhard Jakob
    am 23. Februar 2015
    4.

    Andrea,
    VOLLTREFFER!!!
    .
    Die L-Presse macht die schlimme Situation mit ihren Falschmeldungen
    und das Verschweigen von brisanten Tatsachen, nur noch schlimmer.
    .
    Die Themen *Griechenland* und *Ukraine* bringen
    die Welt an den Abgrund einer Katastophe.
    .
    Was erfahren wir davon?
    Nichts bzw. die
    Unwahrheit.
    .
    Statt dessen werden die Leute, welche
    sich das nicht gefallen lassen als
    Nazis, Rechtsextreme und Aus-
    länderfeinde verunglimpft.

  5. Autor Peter Hallstein
    am 25. Februar 2015
    5.

    ja die bundesregierung ist voll der meinung, die granaten der Ukrainer treffen nur die "separatisten" wer das glaubt wird selig! nein auch die töten das eigene volk, ihre landsleute! und die presse berichtet ja sowieso nur einseitig. oder haben sie schon mal die meinung der separatisten wiedergegeben? wer lifert brot medikamente und all das für die bevölkerung? kiew? nein russland! warum zahlt kiew nicht die renten aus für ihr volk im kriesengebiet? die deutsche medienlandschaft ist doch diktiert von oben "ja kein böses wort" über kiew in presse und funk oder, warum berichten sie nicht über die wahrheit! die usa diktiert was getan werden soll und der rest der NATO springt. die usa ist sauer auf die russen weil sie snoden asyl geben und nicht ausliefern und somit fangen sie den wirtschaftskieg mit russland an und die deutsche regierung brav an der seite der usa macht mit. waschlappen die da oben. dummschwätzen und nur auf das eigene wohl bedacht. die realität sieht völlig anders aus.

  6. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.