Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Karin Speck am 21. August 2008
10501 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Pflegeversicherungsbeiträge gerecht?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

nachstehend möchte ich in Kürze folgende Fragen stellen:

Warum müssen Frauen ab 25 und Rentner mehr Pflegeversicherung bezahlen als andere?

Die Pflegeversicherung ist eine Solidargemeinschaft, aus der man
m.E.nicht eine Gruppe herausziehen soll, so wie die o.a.
Begründung: Es gibt Frauen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Kinder bekommen können, oder Frauen - die eben mit 25 Jahren keinen Partner haben, (der ja dazu gehört, um Kinder zu bekommen) warum soll diese Gruppe mit einem höheren Beitrag bestraft werden.
Ebenso Rentner- Es ist doch nicht abzuleugnen, daß die Pflegeversicherung speziell eben für meistens im Alter auftretende notwendige Pflege eingeführt wurde. Menschen, die jetzt alt sind und auf Hilfe angewiesen sind, haben in der Vergangenheit wie jeder andere auch Beiträge gezahlt.
Wenn Ältere mit der Begründung- sie nähmen die Pflegeversicherung mehr in Anspruch erhöhte Pflegebeiträge zahlen müssen, dann könnten junge Leute sagen, wir zahlen weniger wir nehmen sie ja auch weniger in Anspruch.
Eine Solidarversicherung sollte alle stützen, und wenn das GEld nicht reicht, müssen alle die gleichen Bedingungen haben.
Dies ist meine Meinung.

Ich bitte darüber nachzudenken.
Vielen Dank Karin Speck