Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Horst Schmidt am 02. September 2013
3502 Leser · 1 Kommentar

Innenpolitik

PKW-Maut

Sehr geehrte Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel,

CSU-Chef Horst Seehofer sagt, dass er nur einen Koalitionsvertrag unterschreiben wird, indem die PKW-Maut für ausländische Kraftfahrzeuge enthalten ist.
Nach europäischem Recht ist dies nur in Kombination mit einer PKW-Maut für deutsche Autos möglich.
Im TV-Duell sagten sie, dass eine PKW-Maut für inländische Fahrzeuge mit Ihnen nicht zu machen ist.
Kann es dann eine Fortsetzung der christlich-liberalen Koalition geben?
Oder übertreibt bzw. lügt einer von Ihnen beiden?

Ich bedanke mich schon einmal für ihre Antwort.

Horst Schmidt

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Stephan Marx
    am 17. September 2013
    1.

    Wo ist das Problem?
    Vienetten pflicht für alle. Jeder der Kfz Steuer bezahlt, bekommt am 01.01. eine Jahresvienette per Post zugesendet. Jedes andere Auto, was KEINE Kfz Steuer bezahlt muß eine Jahresvienette kaufen. LKW Maut für Landstraßen halte ich für zu teuer (Toll Collect). Das hat alles schon zuviel gekostet. Vienetten, einfach, günstig und schafft Arbeitsplätze. Einer muß ja die Kontrollen auf der Autobahn durchführen.

    Mit freundlichen Gruss
    Marx

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.