Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Nils Stemmler am 29. März 2016
2228 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Politik? Wir haben andere Sorgen.

Sehr geehrte Frau Merkel (oder sonstige Empfänger)
Ohne jetzt zu forsch wirken zu wollen, aber warum sollten wir der Türkei (welche ja wohl ganz offen gegen freie Meinung und Nachricht vorzugehen scheint) beistehen?
Die Interessen der Türkei scheinen für einen Laien wie mich doch sehr eigennützig. Eine Erklärung wäre nett.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 27. April 2016
    1.

    Eine Erklärung wird nicht kommen. Zumindest nicht von der
    Bundeskanzlerin. Auf Platz 16 und noch 1 Tag zum
    Abstimmen wir das nicht mehr.
    .
    Was Böhmermann betrifft, ist das doch kein Beistand.
    Hier geht es um die Justiz und nicht um die
    Politik. Die Politik sollte sich hier
    raus halten!

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.