Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Karin Sous am 27. November 2015
2761 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Präsident Assad

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich möchte hier ein paar Fragen stellen.

Warum gab es in Deutschland vor dem Syrienkonflikt nur eine geringe Anzahl Syrer? (Die meisten davon sind übrigens Kurden.)

Warum möchte die größte Zahl der Flüchtlinge wieder zurück wenn die Verhältnisse in Syrien wie vor dem Krieg wären?

Warum durften Christen unter der Regierung Assad sich frei zu ihrem Glauben bekennen ohne Nachteile in Kauf nehmen zu müssen?

Warum erkennt man nicht, dass Assad das "kleinere Übel" ist?

Mit freundlichen Grüßen
Karin Sous

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 07. Dezember 2015
    1.

    Ich finde auch zusammen arbeiten, und Assat, ist Sache der Syrer, ob er verurteilt wird und wie!

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.