Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Arthur Wilm am 23. Oktober 2017
2272 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Produktivitätssteigerung und Arbeitsmarkt

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

meine Frage:
Wieso wird in kaum einer Diskussion das Thema Maschinensteuer behandelt.

Aktuell ist es für jeden Unternehmer günstiger Maschinen oder Roboter statt Menschen einzustellen und damit Kosten zu sparen und die Produktivität zu steigern.

Aus meiner Sicht sollten je wegrationalisierten Arbeitsplatz alternativ die Maschine, die die Produktion übernimmt einen Teil der Sozialversicherungsbeiträge (Rente, Arbeitslosenvers. Krankenvers. etc.) zahlen. Damit wäre ein halbwegs vernünftiger Wettbewerb zwischen Maschine und Mensch gewährleistet.

Vielen Dank für Ihre Einschätzung, denn ich denke das damit das Thema Rente und weiterer ARbeitsplatzverlust aufgrund Industrie4.0 gelöst werden könnte.